Digitaliserungsmarathon

Digitale Laufbandplattform

Für Unternehmen beinhaltet die digitale Laufbandplattform zahlreiche wissensintensive wertbezogene Aspekte auf sehr konzentrierte Art und Weise.

Abbildung 1: Vom Lauf­band in die Virtuelle Real­ität

 


D.h. Die digitale Laufbandplattform, welche gemeinsam mit dem HLRs (Hochleistungsrechenzentrum der Uni Stuttgart),dem KIT (Karlsruhe), der Sicos B-W, dem Forschungszentrum Jülich, verschiedenen Fraunhofer Instituten und der Simulationsinitiative SIMTECH entwickelt wurde und konzentriert, anschaulich und wissensorientiert die Bereiche Vitalität-Gesundheit-Bionik-Materialeffizienz und Simulationstechnologien verknüpft, kann aufgrund der hohen Flexibilität der Themen mit individuellen Wissens-und Bildungsthemen von zahlreichen Unternehmen der unterschiedlichsten Branchen wertschöpfend in Verbindung gebracht werden. Visualisierung der Laufbandplattform

Für Unternehmen: Mit einem Erstvortrag können die Potenziale der digitalen Laufbandplattform dargestellt werden –oder es kann gleich ein Projekt gemeinsam Schritt für Schritt entwickelt werden.

 


Zukunftspotenziale in der Zusammenarbeit mit Life-Science Unternehmen und Life-Science Investoren:

Aufgrund der Nutzung der enormen Potenziale der Heilkraft, der Bewegung in Kombination mit modernsten Simulationstechnologien und dem Einsatz von Big Data Ansätzen (Stichwort in diesem Zusammenhang auch der Kontakt mit der Fraunhofer Netzwerk Medical Data Space) und dem Konzept der Wettbewerbslaufbandplattform (Visualisierung der Laufbandplattform, besonders Folie2, Folie 4,vorallem Folie5 und Folie6) sind auch zielgerichtet für den Life-Science Bereich weitere Möglichkeiten durch den Einsatz von Simulationstechnologien gegeben Heilprozesse durch verbesserte Wirkungsweisen der Medikamente deutlich zu verbessern.

Zum Beispiel sind dadurch verbesserte Vorhersagen über die Ausbreitungsprozesse und Wirkungsweisen verschiedener Medikamente möglich, beispielsweise aufgrund der Kombination von Methoden der Strömungsmechanik mit Ansätzen der Systembiologie. (Tätigkeitsfeld von SIMTECH)

Auch durch neuentwickelte Mehrskalenmodelle zur Beschreibung der Fluss-Transport- und Reaktionsprozesse eines Therapeutikums (z.B. in der Lunge)(Tätigkeitsfeld von SIMTECH) können Medikamente effektiver für die verschiedensten medizinischen Behandlungsfelder und Krankheitsbilder zum Einsatz kommen und letztendlich auch wirkungsvoller entwickelt werden.

D.h. auch wegen des großen medizinischen Bedarfs an verbesserten Therapeutika, bei gleichzeitig extrem langwierigen und aufwendigen Prüfungen neuer Wirkstoffe, ist das Interesse an prädiktiven mathematisch- numerischen Modellen sowohl aus der Sicht der Patienten, der Ärzte und natürlich aus der Sicht der Life-Science Unternehmen und Investoren enorm groß.

In diesem Zusammenhang ist zu erwähnen, dass bei der Entwicklung der digitalen Laufbandplattform Experten aus der SIMTECH-Initiative der Uni Stuttgart Netzwerkpartner der Laufbandplattform sind.

Letztendlich heißt dies, dass mit…

  1. der beschriebenen Weiterentwicklung der Heilkraft der Bewegung
  2. den durch die Simulationstechnologien verbesserten Möglichkeiten der Medikamentenwirksamkeit
  3. der verbesserten zukünftigen Möglichkeiten der Medizintechnik in Bezug auf die verbesserte Analyse von differenzierten Heilverlaufsprozessen
  4. und durch verbesserte Big Data Ansätze hinsichtlich auch der verbesserten Heildatenakquise, der Heildatenauswertung und des koordinierten Einsatzes von ihnen,

…können durch dieses abgestimmte Zusammenspiel enorme medizinische Fortschritte erzielt werden. Dazu kann, wie gesagt, die konzentriere Form der Laufbandplattform einen Beitrag leisten!

 


Sichtweise der Life-Science Unternehmen:

Aus diesen beschriebenen Gründen kann die Zusammenarbeit des Life-Science Bereiches mit den Inhalten der digitalen Laufbandplattform und dem dazugehörigen Netzwerk von Vorteil sein.

Für einige Unternehmen, welche die Zusammenarbeit mit Israel verbessern wollen, besteht auch die Möglichkeit, neben der beschriebenen fachlichen Zusammenarbeit, sich auch an einem positiven und öffentlichkeitswirksamen deutsch-israelischen Life-Science Run Haifa-Tel Aviv zu beteiligen.

Verfasst von Jürgen Mennel in Allgemein, 0 comments
Sport und Medien: E-Sports als sinnvolle Verknüpfung von Sport und Gesundheit

Sport und Medien: E-Sports als sinnvolle Verknüpfung von Sport und Gesundheit

E-Sports erfährt weltweit einen enormen Aufschwung und so finden auch aktuell intensive Gespräche von e-Sports Verantwortlichen mit den Vorsitzenden des DT. Olympischen Sportbundes statt.

Zielsetzung

Ziel ist es, ein konkretes e-Sport Beispiel im Sinne eines Serious Games zu entwerfen, welches als Inhalt die Verknüpfung der Bereiche Sport und Gesundheit hat. Hier soll vor allem digitale Laufband-Plattform und die digitale Wettbewerbsplattform in ein konkretes E-Sport Spiel transformiert werden und ständig weiterentwickelt werden.

Wettbewerbsplattform

Die digitale Wettbewerbsplattform soll mit ihren Bausteinen dazu verwendet werden, Fortschritte im Kampf gegen die Diabetes zu erzielen. Dabei ist auch die Stärkung des Immunsystems aufgrund richtig dosierter Laufsport-Gestaltung ein wichtiger Aspekt. Aktuell ist in diesem Zusammenhang auch die Problematiken des Wechselspiels zwischen Diabetes und Krebs aufgrund eines geschwächten Immunsystems. Das heißt, dass einer Stärkung des Immunsystems eine zentrale Rolle zukommt. Hierzu ist besonders richtig dosierter Laufsport in Verbindung mit den dazu abgestimmten Potenzialen der Simulationstechnologien ein wichtiger Baustein.

  • (Siehe https://www.youtube.com/watch?time_continue=1&v=dAQb2ydwGyg)
  • (Siehe https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4931142/)
  • (Siehe https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4231938/)

Gamification

Erfreulicherweise sind im Rahmen von Serious Games in der Zusammenarbeit mit medizinischen Fakultäten schon Spiele mit dem Bezug auf dem Zweikampf Immunsystem und Krebs entwickelt worden. (Siehe https://www.eveonline.com/discovery/) Aufgrund der Grundlage der digitalen Wettbewerbsplattform soll dazu eine Weiterentwicklung erfolgen.

Elemente eines Spiels können hier sein:

  • Der Trainingsparameter-Wechsel Schnelles und Langsames Laufen
  • Vitalparameter-Daten
  • Abgestimmte Atemtechniken
  • Chronobiologischen Aspekten (u.a Uhrzeit des Lauftrainings)
  • und viele weitere…

So entsteht ein Spielerisches Training aufbauend auf aktuellsten medizinischen Erkenntnissen. So können die Ausgewählten Parameter in eine attraktive Spielform transferiert werden, welche zudem noch die positiven resultierenden Aspekte auf das Immunsystem berücksichtigt.

Ein mögliches Setting der Wettbewerbsplattform resultiert natürlich in einen Zweikampf Krebs (oder auch Diabetes ) gegen Immunsystem. Dieser Zweikampf kann dann mit Know-How aus der Spieleindustrie attraktiv gestaltet werden (spielen allein und der Gruppe). Leider verfügt das Krankheitsbild Krebs über zahlreiche Gegenstrategien, sodass es kein Problem sein sollte diese entsprechend in die Spielform zu transferieren.

Spiele-Industrie

Aus Spielerischer Sicht eignen sich Gaming-Elemente insbesondere zur Steigerung der Motivation und Partizipation der Patienten und Sportler. Diese Spieleindustrie ist heute das größte Medium der Welt mit einem Jahresumsatz weit jenseits der Musik- und Filmindustrie zusammen. Besonders bemerkenswert ist der große soziale Impact den Spiele heutzutage ausüben, gerade unter jüngeren Menschen. So ist der Games-Streaming Service Twitch heute das meist konsumierte Medium unter Jugendlichen.

Für die Wettbewerbsplattform kann so ein Game-Design entwickelt werden, beispielsweise basierend auf der heute weit verbreiteten Bartle Taxonomy, die eine Eingliederung von Spielinhalten in Competitive, Completionist, Social und Exploration einführt. (Siehe http://mud.co.uk/richard/hcds.htm  )

Das Laufband ist hier besonders interessant, da es als “Eingabegerät” für eine Sportsimulation oder eSport verwendet werden kann, wie im “Pollution Fighter”, entwickelt an der HdM Stuttgart, bereits mit einem Fahrrad geschehen. (Siehe https://www.bizplay.org/programm2018/#event-222)

Netzwerk

Aufgrund zahlreicher Laufsportveranstaltungen (besonders dem Digitalisierung Marathon) entstand ein Netzwerk das Impulse zu zentralen Themen generieren kann. Hierzu gehören die Analyse von Spielergebnissen und Ideen, Community Management und medizinische Simulationen. Schlussendlich sollen sich die digitale Laufband-Plattform, welche später auch live gezeigt werden soll, und das daraus entwickelte Spiel gegenseitig ergänzen und bereichern. Natürlich soll dies dem Dt. Olympischen Sportbund und zahlreichen digitalen Entscheidungsträgern mit seinen Potenzialen vorgestellt werden.

 

Text: Jürgen Mennel und Dr. Andreas Stiegler

Verfasst von Saskia Koch in Allgemein, 0 comments